Der eigene Auftritt im Netz

Share

Ein paar Gedanken meinerseits zum Auftritt im Netz. Ob da ein roter Faden zu erkennen sein wird weiß ich nicht – mir sind gerade ein paar Sachen durch den Kopf gegangen, die ich einfach mal fixieren wollte. Und da ich mich bei dem Thema über jedes Feedback freue, dass ich kriege stelle ich es auch mal als Post online:

Ich verbringe einen großen Teil, einen sehr, sehr großen Teil, meiner Zeit im Netz.
Vertreten bin ich eigentlich fast überall – richtig genutzt werden aber natürlich nicht alle Dienste.
Neben den ganzen Applikationen (Mail, Google Maps, …) sind viele Dienste auch gleichzeitig eine Selbstrepräsentation meinerseits.
Die wichtigsten derzeit

Eine der großen Herausforderungen im Netz ist nun: wo gebe ich was von mir in welchem Umfang Preis?

Anfangs (vor langer, langer Zeit) habe ich mir mit mehreren Identitäten im Netz beholfen.
Der "Alexander Benker" war der "offizielle" Auftritt und diverse Spitznamen waren dann für "Spaß-Seiten" gedacht.

Das habe ich irgendwann aufgegeben – die Grenzen sind einfach nicht sauber zu ziehen.
Zu meiner Persönlichkeit und auch zu meinem Beruf gehört es dazu, dass ich mich in Netz-Communitites engagiere.
Beispiel Facebook: Fokus ist hier für mich der Privat/Freizeit-Bereich. Hier wird der Kontakt zu Freunden gehalten und gespielt. So kommen auch zig Kontakte zu stande, die rein Spiele-bezogen sind.
Aber immer mehr nutze ich Facebook auch für fachliche Dinge. Die GTUG Düsseldorf ( http://www.facebook.com/pages/Google-Technology-User-Group-GTUG-Dusseldorf/106692098322 ) hat hier eine Page bekommen. Ich habe einige Kontakte auf Facebook, die ich aus fachlichen Gründen aufgenommen habe – Leute die sich mit ähnlichen Themen wie ich beschäftigen, Leute die ich einfach interessant finde, …
Wo sollte ich solche Kontakte platzieren, wenn ich mehrere Facebook-Accounts hätte?

Früher hatte ich mal einen direkten Link zwischen Facebook und Twitter. Den habe ich aufgegeben. Auf Twitter und auf Facebook ist der Fokus ein anderer. Auf Twitter beantworte ich mehr die Frage "Was interessiert mich fachlich" und auf Facebook werden mehr Freizeit-Dinge gepostet. Und einiges (aber eben nicht alles) wird auf beiden gepostet.
Gibt ja auch diverse Erweiterungen die dann z.B: mit speziellen Hashtags arbeiten (#fb an einen Tweet hängen, dann wird er auch auf Facebook gepostet)

Unabhängig von den Identitäten gibt es "Spezial"-Accounts. So habe ich z.B. den Twitter-Account duesseldorfgtug um dort spezifisch News rund um die GTUG und Google-Themen zu posten. Google Wave spezifische Dinge werden dann nochmal zusätzlich auf den WaveTank Account geschickt

Zurück zu Facebook: es gibt Leute, die richten sich zwei Accounts ein (was eigentlich gegen die Facebook-Bestimmungen verstößt)
Argumentiert wird das oft so: Facebook 1 = echte Freunde, Facebook 2 = nicht-echte Freunde
Da kann ich nicht so recht mitgehen – die Trennung ist für mich nicht machbar. Siehe z.B. oben, Leute die mich auch außerhalb eines Spiels interessieren – wohin mit denen? Wohin mit den Freunden, die auch Spiele spielen?
Da fällt mir spontan die Welt-Kompakt-Werbung ein: "wir haben so viele Freunde überall im Netz – brauchen wir ein neues Wort für echte Freunde?" oder so ähnlich

Andere Möglichkeit der Argumentation wäre:
Spieleaccount = Spezialaccount (wie oben mit meinem GTUG und WaveTank Account)
Da muss ich selber nochmal drüber nachdenken – aus dem Bauch heraus: Nein.
Meine aktuelle Meinung: ich bin ich im Netz (privat + beruflich + …) – ich nutze einige Dienste mit verschiedenen Schwerpunkten. Aber ansonsten bin ich das. Wenn auf Facebook Urlaubsfotos von mir sind, gehört das zu mir. Auf Xing würde ich die nicht posten, da gehören die nicht hin. Aber ich verstecke vor niemandem den Link zwischen Xing und Facebook.

Achso: eins vielleicht generell zum Abschluß: Partybilder und solche Sachen gibt es auch von mir im Netz, aber meines Wissens nix, was so richtig peinlich ist.
Eine generelle Frage die ich mir (fast) immer stelle bevor ich was ins Netz stelle:
"Würde ich das auch jemandem erzählen/zeigen, den ich gerade erst in der Fußgängerzone getroffen habe?"

Share

Leave a Reply